Gerätekraftwagen 1

GKW I (IVECO).

Der Gerätekraftwagen 1 (kurz: GKW 1) ist ein Einsatzfahrzeug des THW entsprechend der StAN der 1. Bergungsgruppe. Er ist zudem meist das Einsatzfahrzeug der Schnelleinsatzgruppe. Der GKW 1 dient zur Beförderung der Einsatzmannschaft und als Geräteträger der Ausstattung. Ferner ist er selbst Arbeitsgerät durch seine technischen Möglichkeiten (z.B. durch die Seilwinde 50 kN bzw. 100 kN Zugkraft).

Am 4. Juni 2008 wurde eine neue Version des GKW 1 auf MAN-Fahrgestell an den Ortsverband Borna übergeben. Insgesamt 56 Fahrzeuge sind in der Beschaffung, von denen die ersten im Sommer 2008 schon an 14 Ortsverbände ausgeliefert waren[1].

Verwendungsmöglichkeiten

  • Transportfahrzeug
    • Aufnahme der Bergungsgruppe einschließlich der persönlichen Ausstattung
    • Transport der Geräte- und Werkzeugausstattung der Bergungsgruppe
    • sowie von einsatzbedingter Zusatzbeladung bzw. Sonderausstattung
    • Arbeitsplatz / Befehlsstelle der Zugführung (bei anderweitiger Nutzung des MTW)
  • Arbeitsgerät
    • durch im Fahrgestell eingebaute, hydraulische Seilwinde mit 50 kN bzw. 100 kN Zugkraft
    • durch Verwendung als Arbeitsplatz zur Wartung/Instandsetzung der Ausstattung und zur Vorbereitung von Hilfskonstruktionen
    • Sprechfunkstelle mit fest eingebautem Funkgerät (4-m-Band)
  • Zugfahrzeug

Ausrückeordnungen

Der GKW 1 ist Bestandteil des Technischen Zuges. Er rückt oft als erstes Fahrzeug aus. Ferner ist er Bestandteil der Schnelleinsatzgruppe.

Technik

Technischer Aufbau

Der GKW 1 ist meist ein in Kastenbauweise realisierter Lkw mit Allradantrieb. Er verfügt über eine Seilwinde mit 5 bzw. 10 Tonnen Zugkraft.

Beladung

In der Regel ist auf dem GKW 1 ein Großteil der STAN-Gerätschaften der 1. Bergungsgruppe verlastet. Viele Ortsverbände statten aber den GKW 1 noch zusätzlich mit Sondergerätschaften aus, da dieses Fahrzeug meist auch als SEG-Fahrzeug zum Einsatz kommt. Somit wird der GKW 1 an die örtlichen Gegebenheiten angepasst.

nach oben